Bau 72 Iffezheim seit 50 Jahren

Ihre Zukunft

Wohneigentum - Was passt zu wem?

Die Immobilienbranche bietet zur Bildung von Wohneigentum viele verschiedene Möglichkeiten. Wie so oft ist ein spontaner Kauf auch nur ganz selten die richtige Entscheidung. Die individuelle Lebensplanung sollte die Grundlage für eine umfassende Beratung durch den Fachmann sein. Jürgen Seiler hat seit mehr als vier Jahrzehnten auch in diesem Segment des Bauens sehr viele Projekte selbst entwickelt und realisiert. Sein Unternehmen, BAU 72 in Iffezheim, beschäftigt ein kompetentes Team, das den individuellen Ansprüchen seiner Kunden gerecht wird.

Ob Sie als Berufseinsteiger festgestellt haben, dass ein Sparbuch nicht zum gewünschten Ertrag führen wird oder ob Sie schon beschlossen haben, mit einer Immobilie in die Altersvorsorge zu starten, eine verbindliche Planung abgestimmt auf Ihr Budget ist Voraussetzung für den Erfolg Ihres Projekts „Wohneigentum“.

Für den Kapitalanleger liegt der Ertrag heute primär im Wert der Immobilie und nicht in den zusätzlichen Erträgen durch die Miete. Für den Einsteiger, der eine überschaubare Summe in eine kleine Wohneinheit investiert, bedeutet das, der Mieter tilgt seinen Kaufpreis.

Allerdings ist die Qualität des Projektes von entscheidender Bedeutung für eine Rendite mit Zukunft. Die Lage sollte verkehrsgünstig sein und eine gute Infrastruktur bieten. Architektur, Nutzungskonzept und Ausführungsqualität bestimmen den Wert der Eigentumswohnung. „Wir stehen in der Verantwortung, für diese Objekte die Interessen der Investoren umzusetzen und eine hochwertige Qualität für den einzelnen Käufer zu erzielen“, so Jürgen Seiler.

Nur so entsteht Kapital, das Sie bei veränderter Lebensplanung zum Beispiel in den Bau eines Einfamilienhauses auf dem Land einbringen können. Oder Sie kaufen ein großzügiges Penthouse mit der Traumaussicht, die Sie sich schon immer gewünscht haben.

Altersvorsorge – Mietfrei in die Zukunft

Wohnanlagen für Senioren oder auch Pflegeimmobilien sind eine weitere Möglichkeit der Investition in eine Immobilie, bei der Sie in der Regel durch die langfristige Ausrichtung der Objekte mit sicheren Renditen rechnen können.

Sie können entweder frühzeitig eine Einheit in einer Seniorenresidenz erwerben, mit der Möglichkeit, sie später einmal selbst zu nutzen. Oder die vorhandene Immobilie kann verkauft und in die Altersvorsorge investiert werden. In jedem Fall sind Sie so im Alter mietfrei. Das bedeutet, dass Sie sich den gewünschten Lebensstandard für das Älterwerden sichern, und es bedeutet eine große Erleichterung für Sie, aber auch für Ihre Familie.

Jürgen Seiler, geschäftsführender Gesellschafter von BAU 72 in Iffezheim, hat in diesem Bereich Erfahrung als Planer, Investor und ausführendes Unternehmen. Er sieht die Investition in eine altersgerechte Immobilie als eine kluge Alternative oder Ergänzung bei der Begründung von Wohneigentum.

Eine Senioren-Wohnanlage bietet eine überschaubare Investition, da es sich in der Regel um kleinere Wohneinheiten handelt. „Ein-Raum-Wohnungen mit ca. 40 Quadratmetern Wohnfläche sind die überwiegend gewünschte Größe. Diese Anlagen haben je nach Modell einen Betreiber oder Verwalter, der die Abwicklung übernimmt, und Leerstand ist dank langer Wartelisten nicht zu befürchten. Der demografische Faktor ist da auf Ihrer Seite“, beschreibt Jürgen Seiler die Situation.

Wie bei allen Projekten sind eine umfassende Beratung und seriöse Partner auch bei dieser Form der Kapitalanlage sehr wichtig. Ebenso wie die Frage, wollen Sie die Wohnung in absehbarer Zeit selbst nutzen oder erst im Alter? Wenn sie zunächst fremdgenutzt werden soll, muss sie auch den Kriterien des Markts entsprechen.

Selbstgenutzt sollten Sie als „Best Ager“ nicht auf ihre Lebensqualität verzichten. Wenn Ihr Haus 200 Quadratmeter Wohnfläche hatte, dann sind jetzt 60 bis 80 Quadratmeter angebracht und Balkon oder Terrasse dürfen auch nicht fehlen. Die Qualität des Objektes, seine Ausstattung und Lage spielen dann eine größere Rolle als die Rendite.

Optimal für Senioren ist die Kombination mit einer Tagesstätte durch einen Träger. Die Versorgung mit allen Mahlzeiten ist ebenso möglich, wie die Nutzung eines mobilen Pflegedienstes. So können Sie sehr lange in Ihrer gewohnten Umgebung bleiben. Das ist ein großes Plus für Ihre Lebensqualität. „Unsere Bedürfnisse verändern sich im Alter. Diesen Ansprüchen wollen wir in allen Belangen Rechnung tragen“, so Jürgen Seiler. „Wir erstellen diese Wohnanlagen komplett schlüsselfertig – zum Festpreis! Das bietet Ihnen Sicherheit für Ihre besten Jahre.“

Kapitalanlage – Sicher und mit bester Rendite

Die Entscheidung, Wohneigentum zu kaufen oder zu bauen, ist ein erster Schritt. Der zweite und entscheidende Schritt sollte immer die sorgfältige Prüfung und Bewertung des Projektes sein. Nur Kompetenz und Qualität zahlen sich aus.

Bei einem Mehrfamilienhaus, zusätzlich zum Beispiel mit integrierten Gewerbeeinheiten, sind die Anforderungen an die Architektur, aber besonders auch an Schall- und Brandschutz sehr hoch. Wohnkomfort und gestalterisch ansprechende Lösungen sollten jedoch nicht durch diese Forderungen beeinträchtigt werden. Jürgen Seiler und sein Team verwirklichen diese Ansprüche. Die BAU 72 Qualität ist auch für solche Projekte garantiert, ebenso wie ein Pauschalfestpreis, ohne versteckte Nebenkosten und für eine wirklich schlüsselfertige Leistung.

Die Objekte von BAU 72 erfüllen stets die baurechtlichen, aber auch die energetischen Anforderungen an ein Mehrfamilienhaus. Mindestens ein Geschoss wird komplett barrierefrei ausgeführt, und für die Energieversorgung bietet sich eine Hybrid-Lösung an, eine Luft-Wasser-Wärmepumpe kombiniert mit einer Gasheizung für den Spitzenbedarf. Aufzug und Tiefgarage werden selbstverständlich realisiert. Die Wohnungen mit großzügigen Grundrissen, immer mit Balkon oder Terrasse, haben eine hochwertige Ausstattung, erstklassige Qualität zum Beispiel für Innentüren und Oberböden, sowie Bäder mit bodengleichen Duschen und rahmenlosen Glasabtrennungen.

Nur eine solch ausgezeichnete Qualität sichert Ihnen eine Kapitalanlage mit Zukunft. Nur sie garantiert Ihnen eine sichere Rendite. Selbstverständlich können Sie mit entsprechender Beratung alle Förderungsmaßnahmen zum Beispiel durch die KfW oder die Landesbank nutzen. So haben Sie die Möglichkeit, die eventuell entstehenden Baukostensteigerungen aufzufangen. Das ist ein zusätzlicher Anreiz, um das eigene Kapital sicher in eine Immobilie zu investieren und gleichzeitig für das Alter vorzusorgen.