Das Stadthaus

Das besondere Highlight

Auch die Architektur unterliegt den Einflüssen von Zeitgeist und Mode. Hinzu kommen geänderte Anforderungen an die Lebensgewohnheiten und die Strukturen von Familien. Das Stadthaus ist eine zeitgemäße Interpretation des Einfamilienhauses im neuen Jahrtausend. Die zweigeschossige Bauweise mit einem flach geneigten Zeltdach und eine möglichst quadratische Grundfläche bieten Raum für eine geradlinige Architektur, offene Wohnformen und großflächige Fensterfronten. Eine Ausrichtung der Wohnräume nach Süden macht eine geschlossene Nordfront möglich und ist dennoch attraktiv in der Gestaltung. Diese Wohnhaus-Architektur unterstützt ein energetisch optimiertes Versorgungssystem und setzt einen weiteren Akzent in einem Konzept zeitgenössischer Bauart.

Quadratisch und praktisch

Die quadratische Grundfläche ermöglicht eine optimale Raumaufteilung mit geringen Verkehrsflächen. Die Grundrisse sind geradlinig, und entsprechend ist auch die äußere Gestaltung. Durch die Zweigeschossigkeit haben auch die Räume im Obergeschoss sehr viel Licht und großzügige Abmessungen. Die Sanitärzellen wie Küche und WC im EG sowie Bad im DG können optimal und kostensparend übereinander platziert werden. Die kompakte Hülle verhilft zu einer Energieeffizienz, die sich ebenfalls in der Kosten-Nutzen-Analyse positiv bemerkbar macht und geben diesem Haustyp eine besondere Wertigkeit. Die Fassaden können in der Gestaltung durchaus sehr unterschiedliche Varianten aufweisen. Putzfassaden in Kombination mit Edelstahl erzielen eine sehr puristische Wirkung. Mit Rot und Grau entstehen weitere Interpretationen der aus den dreißiger Jahren bekannten Architekturform.